Auslastungsmodelle

Natürlich muß man seinen Hund nicht 24 Stunden am Tag beschäftigen, aber nur dröge Spaziergänge sind für die meisten Hunde auch langweilig. Insbesondere dann wenn es immer den gleichen Weg lang geht, niemals Artgenossen getroffen werden oder der Hund dauernd am Bein kleben muß. Ein Hund braucht nicht nur körperliche Auslastung, sondern auch geistige, sonst verkümmert er auf Dauer.

Keine Panik, das heißt nun nicht das Du mit Deinem Hund bei jedem Spaziergang volle Action bringen sollst, es sei denn Du findest mit der Zeit selber Spass daran. Nein, auch Dein Hund geniesst es mal einfach lang zulaufen, die Nase in die Hundezeitungen zu stecken und einfach nur Hund sein zu dürfen. Aber………wie so oft, kommt nun wieder das große Aber: man kann seinen Hund leider in der heutigen Zeit nicht einfach Hund sein lassen. Hunde müßen folgen, sie müßen im Gehorsam stehen, sie müßen auf uns Menschen achten und sie dürfen nicht einfach frei nach ihren Trieben leben. Man kann einen Jagdhund nicht einfach losstreifen lassen und seinen Jagdtrieb ausleben lassen, man kann einen Hütehund nicht mal eben die Kinder des Nachbarn zusammen treiben lassen oder Herdenschutzhund mal eben seine menschliche Herde beschützen wie er es selbstbewußt tun würde. Diese Liste könnte man ellenlang fortführen.

 

Nach einer vernünftigen sozialen Ausbildung kann der Hund auf dem Spaziergang optimal durch diverse Kommunikationsspiele ausgelastet werden.

Hierzu biete ich das Seminar "Auslastungsmodelle" an, bei diesen für jeden Hund etwas zu finden ist - sei es das Apportierspiel, das Leinenspiel oder verschiedene Suchspiele.


Anmeldeformular

Weiterhin biete ich Ihnen in Einzelunterricht oder Kleingruppen ein Workshop zu Laufspielen an (Joggen, Fahrradfahren und Skaten mit Hunden)

 

Anmeldeformular

Bürozeiten:  Mo - Fr von 9h - 10.30h Tel. 0033 9 79 29 22 08 oder 0172-61 88 221

eMail info@sos-dogcoach.com

NEU!!  unser Rückrufservice

hier klicken